Mittwoch, 3. Juli 2013

Magnesium Diasporal 400 extra

Für einen Produkttest von tv14scout durfte ich die


Magnesium Diasporal 400 extra



testen. Für mich persönlich gab es das Päckchen mit den 20 Sticks. Gleichzeitig erhielt ich aber noch 30 Einzelpäckchen für Verwandte, Freunde und Bekannte. Diese waren dann in einen Papp-Umschlag geklebt, der auch schon die wichtigsten Informationen lieferte.

Da die meisten Menschen an einem oder mehreren Anzeichen von Magnesiummangel leiden, waren die 30 Probepäckchen schnell verteilt und das Interesse daran groß. Zwei Personen gab ich jeweils 5 dieser Einzelpakete, damit auch noch andere über mehrere Tage testen konnten.


Magnesiummangel

lässt sich leider im Blut nur feststellen, wenn ein extremer Mangel besteht. Aber es gibt einige Anzeichen, die auf einen Mangel hindeuten, dazu gehören Muskelkrämpfe, Kopfschmerzen, Herzklopfen und noch vieles mehr. Verursacht wird dieser Mangel oft durch chronische Darm- oder Nierenerkrankungen, Alkoholismus und Diabetes.

Bei mir persönlich war es so, dass ich an einer chronischen Nierenerkrankung leide und sehr oft Kopfschmerzen habe. In der letzten Zeit kamen dann noch Wadenkrämpfe, rasche Erschöpfung und ein dauerndes Müdigkeitsgefühl dazu. Daher empfahl mir mein Hausarzt, ein Magnesiumpräparat zu nehmen.

Da kam mir dieser Test wie gerufen.


Kaufort und Preis und Verpackung

Die Magnesium Diasporal 400 extra Sticks sind nur in Apotheken erhältlich.

20 Sticks kosten um die 7 Euro, 50 Stück erhält man für um die 13 Euro.

Die 20 Sticks befinden sich jeweils in einer weißen Kunststofftüte du diese 20 Tüte sind in einem weißen Karton. Auf diesem sind bereits alle wichtigen Informationen aufgedruckt. Vor allem auf das „direkt“ – Einnahme ohne Wasser, wird hingewiesen mit Pfeil auf eine aufgeschnittene Orange.




Hersteller

rotina Pharm. GmbH
Adalperostrasse 37
85737 Ismaning
Deutschland

Fon +49 (0)89- 99 65 53-0
Fax +49 (0)89- 96 34 46

Mail: info(at)protina.de


Inhaltsstoffe

Zuckeraustauschstoff Sorbit, Magnesiumcitrat (29 g/100 g), Magnesiumoxid (26 g/100 g), Orangenfruchtpulver (1%), Farbstoff: Eisenoxid, Trennmittel: Calciumsalze von Speisefettsäuren, Orangenaroma

Das Granulat ist ohne Zucker, daher auch für Diabetiker geeignet.

Auch wenn die Farbe  (orange) es vermuten lässt, sind hier keine künstlichen Farbstoffe enthalten.


Einnahme, Aussehen, Geschmack und Geruch

In den Kunsttoffpäckchen, die sich leicht aufreißen lassen, befindet sich das orange-farbene Granulat. Dieses riecht – für meine Nase – nach nichts. Umso intensiver dann der Geschmack. Orange sauer pur….. beim ersten Mal hat es mich geschüttelt, weil ich nicht mit einem solchen Zitrus-Geschmack gerechnet hatte. Außerdem schäumt es bei mir im ersten Moment, sodass ich anfangs Probleme mit dem Schlucken hatte. Das war aber wohl nur die ungewohnte Darreichungsform. Beim dritten Beutel hatte ich dann keine Probleme mehr – weder mit dem Geschmack noch beim Schlucken. Obwohl ich mir schon ein Glas Wasser zum hinterherspülen bereitgestellt hatte. Dieses brauchte ich dann aber nicht. Inzwischen mag ich den Geschmack gerne.


Anwendungsgebiet

Das Magnesium Diasporal 400 extra eignet sich für alle Anzeichen von Magnesiummangel.

Meistens wird es auch vom Arzt geraten, sich ein Magnesium-Präparat zu holen, sobald Anzeichen eines Mangels bestehen.




Art und Dauer der Anwendung

Das Diasporal 400 extra ist hochdosiert und  eignet sich daher auch für Menschen mit besonders hohem Bedarf an Magnesium. Eine Einnahme pro Tag genügt hier. Es empfiehlt sich die dauerhafte Anwendung.


Persönliche Anwendung und Erfahrung

Da ich aufgrund meiner Nierenkrankheit jeden Morgen eine Anzahl Medikamente nehmen muss, habe ich mir meine Schachtel mit den 20 Sticks dazugestellt du nehme diese im Anschluss – also morgens.

Es gibt hier aber keine bestimmten Zeiten, man kann Diasporal 400 extra genauso gut mittags oder abends schlucken.

Man reißt also nur den Beutel auf, kippt sich das Granulat auf die Zunge und kann es sofort schlucken. Nach kleinen, anfänglichen Schwierigkeiten, klappt das inzwischen mühelos.

Ich habe das erste Päckchen bereits aufgebraucht und konnte tatsächlich postive Erfahrungen damit machen.

Noch vor drei Wochen bin ich jede Nacht wegen Wadenkrämpfen aufgewacht. Seit einer Woche nicht mehr – kein einziges Mal. Außerdem hatte ich in den letzten 10 Tagen auch keine Kopfschmerzen mehr, obwohl das Wetter recht wechselhaft war und ich ursprünglich dachte, dass meine Kopfschmerzen wetterbedingt wären.

Auch meine Müdigkeit, die leider dafür sorgte, dass mir jegliche Aktivität schwerfiel, hat sich sehr verbessert.

Aufgrund dieser Erfahrungen habe ich mir bereits das nächste Päckchen Magnesium diasporal extra im Internet bestellt und werde dieses Produkt nun dauerhaft weiter nehmen.

Meine Mittester hatten in der Regel nur 1 bis 2 Probesticks und können daher keine Angaben über längere Zeit machen. Aber alle waren sich, was die Handhabung und Geschmack betrifft, einig. Ich erhielt nur positive Reaktionen.

Meine beste Freundin und eine Nachbarin bekamen jeweils 5 Sticks, weil mich hier auch bei anderen interessierte, wie sich das Produkt nach mehreren Anwendungen auswirkt. Beide berichteten, dass ebenfalls keine Wadenkrämpfe mehr aufgetreten wären und die Nachbarin berichtete, dass ihre innere Unruhe vorbei sei.




Fazit

Ich finde dieses Produkt gelungen – sowohl von der tollen Wirkung als auch von der einfachen Einnahme und Geschmack! Auch wenn mich dieser Stick pro Tag ca. 35 Cent kostet, so ist mir das doch mein Wohlbefinden allemal wert! Ich vergebe hier volle 5 Sterne!