Sonntag, 23. Juni 2013

Versage Red Jeans Woman - Eau de Toilette

Heute möchte ich euch einen Duft vorstellen, den ich mir – das muss ich hier gestehen – das erste Mal nur wegen des Flakons und der Nostalgiedose, in der sich der Flakon befindet, gekauft habe. Da ich Parfümflakons sammle, wollte ich diesen unbedingt für mein Regal haben. Da es ein blumiger Duft ist, hatte ich dabei die Erwartung, dass der Duft für mich auch passen würde. Soviel vorweg – das war auch so.


Versage Red Jeans Woman - Eau de Toilette





Kaufort, Preis, Gestaltung

Die meisten meiner Düfte kauf ich bei Douglas und Rossmann – so auch diesen. Der 75 ml Flakon kostet bei beiden um die 23 Euro. Bei Rossmann ist er aber meistens vor Weihnachten im Angebot, da hab ich ihn schon für deutlich weniger bekommen.

Der Flakon ist einer Getränkeflasche nachempfunden. Er ist 13 cm hoch, der Bodendurchmesser beträgt 4,5 cm. Die Flasche ist aus durchsichtigem Glas, durch das man das rot eingefärbte Eau de Toilette sieht und hat einen kleinen roten Deckel. Wenn man diesen abzieht, kommt ein silberner Pump-Sprühkopf zum Vorschein.

Auf der Vorderseite der Flasche prangt in gelber Schrift das Versace Red Jeans Emblem, darüber wölbt sich viermal rundherum die Medusa – das Zeichen von Versace. Dieses Zeichen befindet sich auch auf dem Deckel.

Die Flasche steckt beim Kauf in einer tollen, roten, nostalgischen Blechdose – diese hat es mir besonders angetan. In gelber Schrift ist hier wieder das Versace Red Jeans Woman Emblem aufgedruckt. Darunter auf blauem Hintergrund eine blonde Frau in roter Jeans-Kleidung, die auf einer gelben Kiste sitzt. Seitlich sind dann noch je eine blaue Jeanstasche aufmalt und diverse Gürtel und Schnallen in gelb-brauner Optik. Auf dem Deckel sieht man wieder die Medusa, diesmal in gelb und braun gehalten. Diese Blechdose ist 15,5 cm hoch und hat einen Durchmesser von 6,5 cm. Der Flakon wird darin durch graues gewelltes Packpapier geschützt.

Da ich mir diesen Duft inzwischen mehrfach nachgekauft habe, habe ich für die hübsche Dose inzwischen einige Verwendungsmöglichkeiten gefunden. Eine Dose steht natürlich bei der Sammlung, eine auf meinem Nachtisch, darin bewahre ich meine Lesebrille auf und eine Dose habe ich mit diversen Kugelschreibern gefüllt.




Der Macher

Versace ist ein weltweit bekanntes italienisches Modeunternehmen, das 1978 von Gianni Versace (1946–1997) in Mailand gegründet wurde.
Nach dem Tod von Gianni Versace im Jahr 1997 übernahmen seine Geschwister Santo und Donatella Versace die Leitung des sich bis heute in Familienbesitz befindlichen Unternehmens. Unter dem Namen Versace werden unter anderem hochpreisige Bekleidung, Lederwaren, Accessoires, Düfte, Einrichtungsgegenstände und Schmuck vertrieben.

Quelle: Wikipeda


Hersteller

Gianni Versace
Holding SPA
Via Manzoni 38
20121 Mailand
Italien


Inhaltsstoffe

Alcohol Denat., Parfum/Fragrance, Aqua/Water, Alpha-Isomethyl Ionone, Butylphenyl Methylpropional, Linalool, Ethylhexyl Methoxycinnamate, Butyl Methoxydibenzoylmethane, Ethylhexyl Salicylate, Limonene, Hydroxyisohexyl 3-Cyclohexene Carboxaldehyde, Geraniol, Citronellol, Benzyl Alcohol, Benzyl Benzoate, Citral, Benzyl Salicylate, Farnesol, CI 14700 Red No.4, CI 17200 Red No.33

Duft

Wie ich eingangs bereits erwähnt habe, habe ich diesen Duft nicht einmal Probe geschnuppert. Die Verpackung hatte es mir angetan. Die Beschreibung von Douglas aber klang so, dass ich dachte, das ist was für mich.

Der Duft ist sensationell blumig - wie ich es am liebsten mag.

Kopfnote: Aprikose, Freesie, Pfirsich, schwarze Johannisbeere
Herznote: Maiglöckchen, Rose, Veilchen, Wasserlilie
Basisnote: Moschus, Sandelholz, Vanille

Die Kombination der Kopfnote betont bei diesem Duft, wie ich finde, die Leidenschaftlichkeit der Trägerin, die dieser Duft ausdrücken will. Die „roten“ Bestandteile verkörpern hier die Weiblichkeit und die Erotik, allerdings hauchzart, wie ich finde. Persönlich rieche ich wieder einmal mehr den Pfirsich heraus. Aber das wird bei jedem Menschen anders sein.

In der Herznote entfaltet sich dann „mein“ Blumenduft. Diese Blütenbestandteile sind in leicht abgeänderter Zusammenstellung in fast allen meinen Düften enthalten. Auch hier kann ich wieder besonders die Rose und das Veilchen herausfiltern. Ich finde, Blütenbestandteilen machen einen Duft einfach frisch und sommerlich. Diese Zusammensetzung hier macht den Duft beschwingt.

Die in der Basisnote enthaltenen hölzernen Bestandteile und das Moschus verleihen diesem Duft einen sinnlichen und zugleich verführerischen Hauch. Allerdings ist er keinesfalls schwer, wie das Moschus vielleicht manchen vermuten lässt.


Wenn ich diese Duft trage, rieche ich nach ein paar Stunden dann eigentlich nur noch Beeren und Blüten heraus, wobei ich die nicht genau bestimmen könnte. Der Duft ist leicht süß aber nicht zu süß.

Ich trage diesen Duft zu jeder Jahreszeit und auch bei jedem Anlass. Hier kann man eigentlich nichts falsch machen. Der Duft hält auch lange an, sodass ich noch nie nachsprühen musste. Da ich mit meinen Düften oft wechsle, muss ich aufpassen, dass ich die Flasche auch rechtzeitig leer bekomme.

Hier habe ich für wenig Geld einen frischen und beschwingten Duft!


Hautverträglichkeit

Da das Eau de Toilette leicht eingefärbt ist, habe ich es nicht auf Kleidung gesprüht.

Wie alle meine Düfte sprühe ich auch diesen auf das trockene, frisch gewaschene Haar, da hält er am längsten.

Versuchsweise habe ich es mir aber auf die Handgelenke gesprüht und konnte nach mehrmaligem Anwenden keine Hautirritationen feststellen.


Fazit


Ich empfehle das Versace Red Woman Eau de Toilette auf jeden Fall und vergebe 5 Sterne.