Freitag, 3. Mai 2013

WMF Pfanne Diadem plus - Durchmesser 24 cm


Nachdem ich gestern schon über meinen großen Gemüsentopf von WMF berichtet habe, möchte ich heute auch die Pfanne aus dieser Serie beurteilen:

***WMF Pfanne  Diadem plus - Durchmesser 24 cm***



*Beweggründe für meine Entscheidung*
fettarmes Kochen und die versprochene Energie-Ersparnis

*Kaufort und Preis*
Ich habe die Pfanne bei WMF direkt bestellt und 69,95 € bezahlt. In ebay kann man sie zwischenzeitlich inkl. Lieferkosten für um die 36 € ersteigern.

*Hersteller*
WMF
Württembergische Metallwarenfabrik Aktiengesellschaft
Eberhardstraße
D-73312 Geislingen/Steige

Telefon: 0 73 31 - 25 1
Telefax: 0 73 31 - 4 53 87
E-Mail: info@wmf.de

*Abmessungen und Fassungsvermögen*
Höhe 5,1 cm
Durchmesser 24 cm
Fassungsvermögen 1,3 l à selbst ausgemessen

*Material und Eignung*
Cromargan®: Edelstahl Rostfrei 18/10
geeignet für alle Herdarten (auch Induktion)
Die Pfanne kann auch im Backofen verwendet werden
Die Pfanne hat keinen Deckel, da ich aber den Gemüsetopf mit 24 cm Durchmesser habe, passt dieser Deckel perfekt auf die Pfanne. Dieser darf aber nicht in den Backofen wegen des Glases.

*Design"
Professionelle, moderne Pfanne
rostfreier Edelstahl
Mit Schüttrand

*Qualität*
Gütesiegel:  TransTherm®-Allherdboden
Optimale Wärmeverteilung
Ergonomischer Griff mit patentierter Cool+ Technologie
Spülmaschinengeeignet

*Benutzung und Reinigung*
Die Pfanne kann ganz normal verwendet werden, allerdings bitte sehr wenig Fett hineingeben.
Nach Gebrauch sollte man die Pfanne möglichst bald mit heißem Wasser ausspülen.
Angebranntes, oder festsitzende Speisereste lassen sich schonend mit einem weichen Schwamm oder einer weichen Bürste entfernen. Am besten vorher einweichen - ich gebe da noch einen Spritzer Spülmittel dazu. Auf keinen Fahl Stahlwolle oder ähnliches benutzen, damit würde man Kratzer in den Topf bringen.
Mein Pfannenboden hatte nach einer Weile eine Lila-Einfärbung. Das kam vermutlich vom kalkhaltigen Wasser in meiner Heimatstadt. Ich habe ihn dann einmal mit Essigwasser ausgekocht und es war alles wieder im grünen Bereich.
Die Pfanne ist spülmaschinengeeignet, mache ich persönlich aber selten. Es ist bei meiner Maschine so, dass ich sie dann anschließend nochmal gründlich nachreiben muss, damit sie schön glänzt.

*Zubereitung - Fettarm Braten*
Fett oder Öl bei voller Heizstärke erhitzen. Das Bratgut in die Pfanne geben und sofort die Heizstärke verringern. Auf beiden Seiten entprechend dem Bratgut 8 bis 10 Minuten braten. Die Garzeit hängt natürlich von der Größe und Beschaffenheit des Bratgutes ab. Bei dieser Methode brät das Bratgut im eigenen Saft und man kann mit Fett sehr sparsam umgehen. Ich nehme mitunter wirklich nur ein paar Tropfen Olivenöl.

*Besonderer Hinweis von WMF für Induktionsherde*
Bei hohen Kochstufen kann ein Summgeräusch entstehen. Dieses Geräusch ist technisch bedingt und kein Anzeichen für einen Defekt an ihrem Herd oder Kochgeschirr.
Bodendurchmesser des Topfes und Kochfeldgröße müssen übereinstimmen, da sonst, besonders bei kleinen Bodendurchmessern, die Möglichkeit besteht, dass das Kochfeld/Magnetfeld) auf den Topfboden nicht anspricht.

*Meine Erfahrung mit dieser Pfanne*
Die Pfanne hat die optimale Größe für z.B, 2 Schnitzel, 2 Steaks oder dergl.
Ich hatte am Anfang Bedenken, dass mir das Bratgut darin hägenbleibt, weil die Pfanne ja nicht beschichtet ist. Diese Bedenken waren jedoch völlig unbegründet. Meine panierten Schnitzel gelingen in dieser Pfanne tatsächlich besser als in meiner Teflon-Pfanne
Es ist wirklich wenig Energie nötig, um Bratgut zuzubereiten. Nachdem Aufheizen lasse ich jeweils auf der kleinsten Stufe meines Cerankochfeldes fertig garen.
Der TransTherm®-Allherdboden sorgt dafür, dass die Wärme ausreichend bleibt.
Der Griff wird zwar warm, aber nicht heiß, sodass man die Pfanne jederzeit ohne Lappen vom Herd nehmen kann.
Die Pfanne macht auch optisch einen edlen Eindruck, es ist allerdings notwendig, dass man sie nach dem Spülen gleich trocken reibt. Sonst wirkt sie nicht so toll.
Das Preis-/Leistungsverhältnis finde ich völlig in Ordnung. Ich beziehe hierbei auch die Energie-Ersparnis durch frühzeitiges Abschalten mit ein.

Vorteile: fettarmes Braten, Energie-Ersparnis
Nachteile: keine gefunden

Fazit: Eine Pfanne, die ich nicht mehr missen möchte und guten Gewissens weiter emfpehlen kann.