Freitag, 31. Mai 2013

Relax Kopf-Massage-Gerät

Seit Jahren habe ich immer Kopfschmerzen, die mitunter zur richtigen Migräne ausufern. Da hilft mir dann nichts, außer Dunkelheit, nassen, kalten Waschlappen auf die Stirn und absolute Ruhe.

Um mir hier ein wenig Linderung zu verschaffen, hat meine Tochter mir ein


Relax Kopf-Massage-Gerät

geschenkt.


Kaufort und Preis

Meine Tochter hat das Kopf-Massage-Gerät für 1,00 € direkt bei relaxdays online gekauft.

Es gibt auch bei amazon Großpackungen mit 77 Stück zu 77 Euro. Der Preis ist also in der Regel bei einem Euro pro Stück.

Hersteller

Relaxdays GmbH
Berliner Straße 191
06116 Halle

Tel.:   0345-56670930
Fax:    0345-56670939
E-Mail: info@relaxdays.de

Aussehen

Das Kopfmassagegerät sieht ein wenig aus wie ein missglückter Schneebesen. Es hat einen 9 cm langen, goldenen Stiel von 1 cm Durchmesser. Auf diesem Stiel sitzen die 12 silbernen Massagearme – 6 davon sind 15 cm und 6 sind 18 cm lang. Am Ende dieser Massagearme sind kleine schwarze Acryl-Kügelchen angebracht, die einen Durchmesser von 3 mm haben.



Produktversprechen des Herstellers

kann die Stimulation der Kopfhaut anregen und entspannend wirken
hilfreich gegen schlechte Stimmung und trübes Gemüt
Fördert die Durchblutung
Entspannend für Körper und Geist
Baut Stress ab
Gibt neue Energie

Mit dem Head Massager erreichen Sie in wenigen Minuten eine tiefgehende Entspannung. Die Produktion von körpereigenen Endorphinen (Glückshormonen) wird über die Großhirnrinde angeregt. Dies hat einen positiven Einfluss auf allgemeine Stressreaktionen, Kopfschmerzen, Migräne und Muskelverspannungen. Gerade nach langen Arbeitstagen vor dem PC und ungesunden Sitzpositionen wird es am Abend Zeit für Entspannung. Mit dem Kopfmassagegerät können Sie diese solange erleben wie Sie möchten. Massieren Sie sich damit selbst oder lassen Sie sich von Ihrem Partner damit verwöhnen.

Anwendung und eigene Erfahrungen

Man kann laut relaxdays das Gerät sowohl im Sitzen als auch im Liegen verwenden, wobei ich die Variante im Sitzen bevorzuge. Auf dem Bauch kann ich nicht so gut liegen, und da das Gerät am Hinterkopf angesetzt wird, ist es meiner Meinung nach dann nur auf dem Bauch liegend zu benutzen.

Man setzt das Gerät also am Hinterkopf an und drückt es dann sanft nach unten, sodass die Massagearme am Kopf entlanggleiten. Dann bewegt man das Gerät langsam auf und ab, während man gleichzeitig mit dem Griff eine leichte Drehbewegung macht.

Dies verursacht bei mir sofort eine leichte Gänsehaut und auch, wenn ich es vorher nicht gedacht hätte, fühle ich mich entspannt und gelassen.

Wenn man – wie ich – längere Haare hat, sollten diese offen sein, sonst verknotet man sie ;).

Immer wenn ich einen stressigen Tag hatte, setze ich mich hin und genieße diese Kopfmassage. Das hilft mir eigentlich immer, um „runterzukommen“.

Wenn ich leichte Kopfschmerzen habe, hilft mir das Gerät auch und ich meine, dass ich weniger Kopfschmerzen habe, seit ich dieses Massage-Gerät benutze.

Gegen Migräne hilft es mir aber nicht.

Mein persönliches Fazit

Für einen Euro hat man hier wirklich nichts falsch gemacht. Auch wenn es vielleicht nicht gerade wirklich gegen Kopfschmerzen hilft, eine Entspannung und Gelassenheit erreicht man damit allemal.